Sie sind hier:

Erfindung

Was ist eine WKA?

Die Geschichte der Windenergie

Mein erstes Windrad

interessanter Energievergleich

Mein zweites Windrad

Schwachwindanlagen

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wichtige AKW Info

Kommentar abgeben

Neues bei sonne-24

Gästebuch

Impressum

Kontakt

Sitemap / Inhalt

Machen Sie mit

Seite bewerten

Seite empfehlen

Mein zweites Windrad

der zweite Traum: Windrad mit Netzeinspeisung

18.05.2010 - JB - nach den guten Erfahrungen mit meinem ersten Windrad (siehe Link unten) wollte ich diese Technik mit dem neuartigen "Black 300 Windrad" weiter ausbauen, auch weil ich auf meinem aktuellen Grundstück keine Süddachflächen habe, und somit keine Photovoltaik und auch keine Solarthermie eff. nutzen kann. So habe ich im Dezember 2008 mein erstes Windrad (siehe Link unten) verkauft, und mir eine neue Variante gekauft. Es handelt sich um den sog. Black 300, ein sog. "Leichtwindkraftwerk", welches schon bei unter 2 m/s Windgeschwindigkeit einen Ladebeginn, bzw. bei Netzeinspeisung einen Einspeisebeginn ermöglicht. Bereits bei weniger als 1 m/s beginnt sich das Windrad zu drehen!

Windrad Black 300 - technische Details

Die Abb. zeigt den gerade montierten Black 300. KWKA (Kleine Windkraftanlagen) gibt es wie Sand am Meer. Doch der Black 300, dass erste Windrad des Herstellers ist wirklich eine Innovation. Wer der Entwickler ist, wird ein wenig geheim gehalten. Man munkelt von einem Herrn "Schwarz". Der Vertrieb läuft offenbar ausschliesslich über die deutsche Firma prevent GmbH in Limeshain. Die Produktion ist - wie so oft - in Fernost, was der Qualität aber keinesfalls einen Abbruch tut, statt dessen für einen sehr interessanten Preis sorgt, was sonst in dieser KWKA Klasse vollkommen unmöglich wäre. Wo sonst bekommt man für ein 300 W/p Windrad, welches an der Küste montiert auch durchaus 300 kwh pro Jahr erzeugen kann, für um die 600,- Euro? Zu diesem Preis kommt natürlich noch eine elektronische Schutzeinrichtung und der Wechselrichter hinzu. Für rund 1300,- Euro (Stand 1. Halbjahr 2010) gibts ein komplettes Set für Netzeinspeisung.

Das Zubehör: BR II Überspannungsschutz

Die BR II ist eine Bremseinheit. Vom Windrad Black 300 kommt Wechselstrom, und zwar Drehstrom. Die Höhe der Spannung ist letztlich von der Drehzahl abhängig. Bei Sturm und Belastung können Drehzahlen von ca. 1000 Umdrehungen pro Minute auftreten. Dann liefert der Black 300 eine Leistung von über 300 Watt/p. Die Spannung beträgt dann ca. 100 Volt, bei einem Strom von ca. 3 A. Es ist absolut wichtig, die BR II zu verwenden. Sie überwacht das Windrad, und bremst es sanft ab, wenn dies nötig sein sollte. Auch ein manuelles, von Hand betätigtes sanftes abbremsen ist per Schalter möglich. Die BR II hat ausserdem die Aufgabe, den Drehstrom/Wechselstrom in Gleichstrom umzuwandeln, die dann dem Netzeinspeisewechselrichter Typ Windmaster 500 von Mastervolt zugeführt wird.

Ergänzende Links