Sie sind hier:

Erfindung

Was ist eine WKA?

Die Geschichte der Windenergie

Mein erstes Windrad

interessanter Energievergleich

Mein zweites Windrad

Schwachwindanlagen

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wichtige AKW Info

Kommentar abgeben

Neues bei sonne-24

Gästebuch

Impressum

Kontakt

Sitemap / Inhalt

Machen Sie mit

Seite bewerten

Seite empfehlen

Erfindung

25.08.2008 JB. Genau wie auch bei der Sonne kann beim Wind nicht von einer "Erfindung" gesprochen werden. Aber wie der Wind entsteht, dass möchte ich Ihnen hier grob erklären. Die Erdatmosphäre kann als eine Art "Wärmemaschine" betrachtet werden. Die Wärmeenergie kommt dabei von der Sonne, und das schon seit über 4 Millionen Jahren. Zuverlässig versteht sich :-) Übrigens; Windkraftanlagen gibts es schon seit Jahrzehnten.

Unglaublich große (Wind)Energie

Wie unglaublich groß die Energie der Sonne ist, zeigen diese Zahlen; alleine jede Sekunde strahlt die Sonne eine Energie von über 40 Milliarden Kilowattstunden auf die Erde. Unglaublich, dass diese kostenlose Energie bisher so wenig genutzt wird. In gut 5 Stunden wird also sowiel Energie von der Sonne zur Erde geliefert, wie auf dieser Erde weltweit in einem ganzen Jahr an Strom verbraucht wird. Atombefürworter können und wollen es nicht wahrhaben. Aber es ist so :-)

Wie entsteht denn nun der Wind?

Nun, weiter zur Windentstehung; weil die Wärme unterschiedlich auf der ganzen Erdoberfläche verteilt ist, kommt es zwangsläufig auch zu Feuchtigkeitsunterschieden, und vor allem auch zu Druckunterschieden. Je wärme die Luft ist, umso leichter ist sie auch. Somit steigt sie nach oben. In einer gewissen Höhe kühlt sich die Luft wieder ab. Unterschiedliche Temperaturen, unterschiedliche Feuchtigkeiten, unterschiedliche Drücke. Ein Druckunterschied ist unstabil und strebt gegen die Druckgleichheit. Zum Ausgleich werden die Luftmassen vom hohen Druck zum niedrigen Druck transportiert: der Wind ist entstanden. Und dieser Wind kann eine gewaltige Kraft entfalten...

...eine so große gewaltige, dass alleine ein einziges großes WKA (WindKraftAnlage) bei mittleren Windgeschwindigkeiten in nur rund 5 Stunden so viel Strom erzeugen kann, wie ein normaler 4 Personen Haushalt in einem ganzen Jahr benötigt. Auch kaum vorstellbar, aber auch wahr.

Bild oben; die Sonne erwärmt unterschiedliche Luftmassen, dabei entstehen unterschiedliche Feuchtigkeiten und Drücke. Der Wind ist entstanden.

Ergänzende Links