Sie sind hier:

Was ist Radioaktivität?

Sommerzeit Winterzeit

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wichtige AKW Info

Kommentar abgeben

Neues bei sonne-24

Gästebuch

Impressum

Kontakt

Sitemap / Inhalt

Machen Sie mit

Seite bewerten

Seite empfehlen

Sommerzeit Winterzeit

Warum wird immer wieder die Uhr umgestellt?

27.10.2007 (Jürgen Blumenkamp) Warum stellt man die Uhr um von Sommerzeit auf Winterzeit und umgekehrt? In der Nacht von 28. auf 29. Oktober endet für jedes Jahr die Sommerzeit. Das heißt: Um drei Uhr werden die Uhren um eine Stunde auf zwei Uhr zurückgestellt. Morgens ist es dann "scheinbar" eher hell, und Abends ist es dann "scheinbar" eher dunkel. Aber warum wird die Uhr eigentlich umgestellt? Warum gibt es eine Sommerzeit und eine Winterzeit ?

Sommerzeit / Winterzeit

Sommerzeit; die Uhr wird am letzten Sonntag im März um eine Stunde vorgestellt.

Winterzeit; die Uhr wird am letzten Sonntag im Oktober um eine Stunde zurückgestellt.

Diese Umstellung wird in fast allen europäischen Ländern durchgeführt. Aber warum eigentlich der ganze "Spuk" ? Die Umstellung der Uhren wurde erstmals im 1. Weltkrieg, dann im 2. Weltkrieg eingeführt. Zuletzt als Folge der großen Ölkrise, in der es darum ging, Möglichkeiten zu schaffen, Energie einsparen. Hintergrund war immer die Annahme, das man während der Winterzeit durch eine zurückgestellte Uhr eine längere "Hellphase" am Tag hatte, und dadurch weniger Licht benötgte und auch andere Energie weniger benötigte.

Was bringt das Ganze eigentlich?

Mittlerweile weiss man aber, das Licht nur ein geringer Anteil am Energieverbrauch ist, so das diese "Rechnung" des Energiesparens schlicht nichts bringt. Aber nichts hält solange wie eine Improvisation, was einmal eingebürgert ist, belässt man einfach so. Angeblich soll es Leute geben, die sich sogar zweimal im Jahr riesig darauf freuen, die Uhr umstellen zu dürfen :-)

Gibt es auch andere Nachteile?

Noch es gibt auch richtig negative Folgen der zwei mal im Jahr völlig unnötig stattfindenden Uhrenumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit, bzw. von Winterzeit auf Sommerzeit. Denn auch Tiere reagieren auf diese Umstellung. Kühe z.B. brauchen einige Tage, bis sie wieder die gleiche Menge Milch pro Tag geben. Die Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit kann nach heutigen Kenntnisstand ohne Frage als "unsinnig" bezeichnet werden. Es ist schlicht engstirnig. Diese Zeitumstellung sollte schnellstens abgeschafft werden, denn auch Menschen haben darunter zu leiden. Somit sollten auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen geändert werden, damit jeder Mensch - der Gesundheit zuliebe - seiner individuellen inneren Uhr folgen kann. Das erfordert flexible Arbeitszeiten, und evtl. auch einen der inneren Uhr angepassten Schulbeginn für unsere Kleinsten. Doch so eine Regelung, die völlig logisch und richtig wäre, wird es vermutlich niemals geben: Der Mensch ist schliesslich ein Tier, das alles in Gesetzen regeln will.

Das sagen die Experten

Ergänzung vom April 2008; seit ca. 1980, also seit fast 30 Jahren gibt es diese Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit, und wieder zurück. Jetzt hat sich der Präsident des Umweltbundesamtes, Herr Andreas Troge zu Wort gemeldet. Er sagt, es gäbe keine Beweise dafür, dass diese Zeitumstellung irgend einen Nutzen hat. Im Gegenteil, es kostet viel Geld. Das ist ein bürokratischer Unsinn, der hier betrieben wird. Auch der bekannte Schlafforscher Jürgen Zulteg von der Universitäts und Bezirksklinik Augsburg sagt; viele Leute leiden bis zu einigen Wochen nach der Umstellung unter Schlafstörungen.

Ergänzende Links