Sie sind hier:

Erneuerbare Energie

Förderung dieser Energieformen

Versorgungssicherheit

Alternative: Ökostrom

Stromeinspeisungsgesetz

Das EEG

Vergütungssätze

Die IRENA Agentur

Atomlobby - immer nur Lügen

Das Stromnetz

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Wichtige AKW Info

Kommentar abgeben

Neues bei sonne-24

Gästebuch

Impressum

Kontakt

Sitemap / Inhalt

Machen Sie mit

Seite bewerten

Seite empfehlen

Vergütungssätze

Die angegebenen Vergütungssätze gelten soweit nicht anders angegeben für im Jahr 2004 in Betrieb genommene Anlagen. Für spätere Jahre müssen die Degressionssätze entsprechend berücksichtigt werden. Bei PV Anlagen (Photovoltaik) beträgt das jedes Jahr 5 % weniger (dann jeweils für 20 Jahre).

Je nach verwendeter Anlage;
- Photovoltaikanlage (größte Förderung)
- Windenergieanlage
- Wasserkraftanlage
- Geothermieanlage
- Biogasanlage
gibt es verschiedene Vergütungsätze.

Die Vergütungssätze im Überblick:

Strom aus Windkraft zwischen 6,19 und 9,10 Cent/kWh

Strom aus Photovoltaik-Anlagen;

- für Anlagen, die 2001 in Betrieb gingen (auch Altanlagen): mind. 50,6 Cent/kWh
- für Anlagen, die 2002 in Betrieb gehen: mind. 48,1 Cent/kWh
- weiterhin jedes Jahr 5% weniger, jedoch nur für Neuanlagen, nicht für bestehende Anlagen.

Beispiele für PV (Photovoltaik) Anlagen;
- 2001 errichtet = 20 Jahre lang 50,6 Cent pro kwh eingespeiste Energie
- 2002 errichtet = 20 Jahre lang 48,1 Cent pro kwh eingespeiste Energie
- 2003 errichtet = 20 Jahre lang 45,7 Cent pro kwh eingespeiste Energie

Strom aus Wasserkraft mind. 7,67 Cent/kWh (Ausnahme: Pumpspeicherkraftwerke)

- Strom aus Biomasse zwischen 8,70 und 10,23 Cent/kWh
- Strom aus Geothermie zwischen 7,16 und 8,95 Cent/kWh

Subvention: ist das etwas "schlimmes"?

Oft beklagen sich "die Leute" darüber, dass dies und das "subventioniert" wird. Fast immer wissen genau "diese Leute" gar nicht, um was genau es eigentlich geht. Ja, es stimmt, Alternative Energie, bzw. Erneuerbare Energie (z.B. Photovoltaik) wird subventioniert. Warum das so ist, können Sie z.B. in diesem Beitrag lesen.

Deswegen bin ich der Meinung, man sollte sich nicht fragen, ob wir es uns erlauben können, diese "Alternative / Erneuerbare Energie" zu subventionieren.

Erst billig, dann teuer: Atomkraft

Stattdessen sollten wir uns lieber fragen, ob wir es uns erlauben können, diese Technik NICHT zu subventionieren, also nicht aktiv voran zu bringen. Wenn wir nicht weiter auf diese Technik setzen (Solarwärme, Sonnenstrom, Windstrom...), haben wir jetzt zwar einiges gespart, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir dann eines Tages eine ganz große Rechnung zu begleichen haben.

Lassen Sie uns gemeinsam aussteigen aus dieser Steinzeit, und eintreten in eine moderne, umweltfreundliche Welt, in der Strom ohne Atomkraftwerke und ohne Kohlekraftwerke, eben mit kostenloser Sonnenenergie erzeugt wird.

Ergänzende Links